Performing Genshagen

Mit „Performing Genshagen“ erforschte VorOrtung e.V. das Dorf Genshagen – einen Ortsteil von Ludwigsfelde – künstlerisch und lud Spieler_innen wie Zuschauer_innen zu neuen Entdeckungen ein.

Von Mai bis Oktober 2017 beschäftigten sich die Spieler_innen von „Performing Genshagen“, die zwischen 12 und 77 Jahre alt waren, mit dem Dorf. Manche von ihnen leben seit Jahren in Genshagen, andere kannten es nur von gelegentlichen Besuchen. Von diesen individuellen Positionen aus erforschten sie gemeinsam die Vergangenheit und Gegenwart des Dorfes – teils biografisch, teils historisch. Dabei stießen sie auf vielfältige Themen: der relativ neu entdeckte Ludwigsfelder Bunker, die Zwangsarbeiterinnen in Genshagen im 2. Weltkrieg, die historischen Geschehnissen rund um die Napoleonischen Kriege, die Geschichte der Dorfkirche und des Friedhofes und der alten Eiche am Dorfanger.  Aus alledem entwickelten die Spieler_innen an ausgewählten Orten im Dorf eigene Performances.

In den drei Aufführungen (in Form theatraler Spaziergänge) führten sie als „Dorfforscher_innen“ das Publikum durch ein Genshagen voller Geschichte und Geschichten: sie erzählten vom täglichen Leben und fantasievollen Welten, von ungenütztem Potential und ungeahnten Möglichkeiten, von Momenten der Vergangenheit voller Schrecken und Hoffnung.

Am Ende ging es in die „Forschungszentrale“: die alte Brennerei am Gutshof Genshagen, die als Ausstellungsraum  diente, um all jenen Forschungsfunden Raum zu geben die nicht im Spaziergang zu sehen waren. Die  Möglichkeit zum Austausch zwischen Publikum und „Dorfforscher_innen“ wurde rege genützt, und so manche_r Besucher_in verließ die Brennerei mit alten Erinnerungen und neuen Perspektiven auf Genshagen.

 

Künstlerische Leitung: Sharon On und Laura Söllner
PerformerInnen: Diemo Gumprecht, Andrea Klucke, Hartmut Klucke, Ellen Kopsch, Rainer Kopsch, Maren Ruden
Ausstattung: Juan Camilio Alfonso
Produktionsassistenz: Oana Cirpanu
Graphic Design: Andrea Cadorin

 

Gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

 

„Performing Genshagen“ wird im Rahmen des Programms „Werkstatt Vielfalt“ von der Robert Bosch Stiftung gefördert.

Mit freundlicher Unterstützung der Bildungs-, Jugend-, Kultur- und Sportstiftung Teltow-Fläming der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam

 

Presse