Projekte

Hase und Katze stehlen mir die Show
Marcel ist Schauspieler, aber glaubt nicht mehr daran, dass er noch eine große Karriere machen wird. Er will sich gezielt umbringen. Er holt sich einen Kameramann Ralf, der seinen letzten Tag und so auch seinen geplanten Selbstmord unwissentlich mitfilmen soll. Marcel hofft mit diesem Film posthum seinen Ruhm zu erlangen, doch Ralf findet heraus, dass ...
Lass uns Aschenputtel spielen!
Ein interaktives Märchentheaterstück über Geschlechterrollen für Kinder zwischen 5–7 Jahren
Dazwischen die Mauer
30 Jahre nach dem Mauerfall treffen Menschen zwischen 18 und 80 Jahren aus Ost und West aufeinander. Sie erzählen davon, wie sich die Wende auf ihr Leben ausgewirkt hat und verfolgen die Spuren bis heute.
Stolz.Bin.Ich
„Stolz.Bin.Ich“ war ein biografisches Schreibprojekt, bei dem sich Frauen mit und ohne Fluchthintergrund gemeinsam mit ihrem Leben in Ludwigsfelde beschäftigten
Game of work
Eine Frage wird gestellt und die Befragten haben so lange Zeit zu antworten, wie gebraucht wird um einen Stapel Teller zu spülen, Erbsen von Linsen zu trennen oder fünf Kartoffeln zu schälen. Wird die Zeit lang oder reicht sie gerade so? Gedanken zum Thema Arbeit.
Feierabend – eine Geschichte der Arbeit in Ludwisgfelde
Wie hat Arbeit die Geschichte von Ludwigsfelde geprägt? Was zählt überhaupt als Arbeit? Kindererziehung, Ehrenamt, Haushalt führen? Hast du schonmal gestreikt?
Performing Genshagen
Premiere am 06.10.2017 Genshagen
Fremder Alltag (fortlaufend)
Dokumentarisches Filmprojekt mit Geflüchteten und Bewohner_innen aus Ludwigsfelde und Umgebung
Räume unserer Mütter (2016)
Eine biografische Erzähl-Installation von und mit 8 Seniorinnen und 2 Senioren aus Ludwigsfelde
Fishbowl (2014)
„Jeder lebt und bewegt sich in dem selbst erschaffenen Konstrukt seiner eigenen Wirklichkeit, orientiert an der Frage: „Was ist für mich der Sinn des Lebens?“. Diese Frage beantworten wir uns alle unterschiedlich und darauf aufbauend gestalten wir auch unsere Realitäten. Was ist mir am wichtigsten im Leben? Schule? Freunde? Gesundheit? Familie? Geld? Selbstverwirklichung?“